Unerfüllter Kinderwunsch kann viele Ursachen haben

Redaktion 7. Mai 2012 0
Unerfüllter Kinderwunsch kann viele Ursachen haben

Manchmal ist das Leben einfach nicht gerecht. Da werden Mädels, die eine Mutterschaft für sich persönlich rundweg kategorisch ablehnen, fast schon vom bloßen Hingucken schwanger, während andere Frauen trotz eifrigster Anstrengungen und konsequentester Ehestandsübungen das Eintreffen anderer Umstände gänzlich vergeblich herbeisehnen. Wenn der Klapperstorch partout nicht zubeißen will, ganz egal, wie viel Zucker man ihm abends aufs Fensterbrett legt, dann ist medizinische Ursachenforschung unausweichlich. Dabei darf dann mit Erstaunen und Verblüffung festgestellt werden, dass es fast unzählige Ursachen für das traurige Fehlen fröhlichen Kinderlachens geben kann. Einige dieser Ursachen sollen in dem folgenden Beitrag kurz angerissen werden.

 

Liegt es an ihm?

Die Zeugungsfähigkeit eines Mannes kann vom Andrologen relativ unschwierig getestet werden. Dazu ist ein von Hand gewonnenes Ejakulat notwendig, welches im Labor auf die folgenden Kennwerte hin überprüft wird:

 

– Ist die Spermiendichte (Spermienanzahl pro Milliliter Flüssigkeit) für einen normalen Befruchtungsvorgang ausreichend hoch?

– Sind die Spermien vollständig bewegungsfähig und agil?

– Sind die Spermien in irgendeiner Form fehl gebildet?

– Ist die Lebensdauer der Spermien hinlänglich ausgeprägt?

 

All das lässt sich unter einem Mikroskop mit etwas professioneller Geduld schnell ermitteln. Sollte das lebendige Gewusel auf dem Objektträger allerdings keinen Hinweis auf ein Fertilitätsproblem liefern, dann muss der Gynäkologe seine Forschungsaufgabe im Schoß der Frau beginnen.

 

Liegt es an ihr?

Kann eine Frau trotz der nachgewiesenen Zeugungsfähigkeit ihres Partners nicht empfangen, dann checkt der Frauenarzt zunächst die banalsten Ursachen der fehlenden Fruchtbarkeit ab:

 

– Ist die Patientin zu untergewichtig oder zu adipös für einen regulären Eisprung?

– Sind die hormonellen Verhältnisse unauffällig?

– Ist der Gebärmuttermund gesund?

– Sind die inneren Geschlechtsorgane per Ultraschall-Augenschein normal ausgeformt und am richtigen Platz verortet? Manchmal kann nämlich beispielsweise so etwas Simples wie ein trivialer Gebärmutterhalsknick den emsig anklopfenden Spermien den Durchgang permanent versperren.

– Sind Vorerkrankungen bekannt, die die Durchgängigkeit der Eileiter oder die Produktivität der Eierstöcke beeinträchtigt haben könnten?

– Nimmt die Frau irgendwelche Drogen oder Medikamente, die eine Empfängnis behindern können?

– Steht der unerfüllte Kinderwunsch so penetrant im geistigen Vordergrund, dass massiver Stress die normale Funktionalität der Geschlechtsorgane stört?

– Haben eventuell schon völlig unbemerkt die Wechseljahre eingesetzt?

 

Diese Checkliste bildet lediglich die Spitze des unfruchtbaren Eisbergs ab. Versierte Frauenärzte wüssten hier noch weit mehr Hypothesen zu prüfen, falls bei der Untersuchung dieser Basics keine eindeutigen Befunde ersichtlich würden.

 

Tipp für Paare, die mit Problemen beim Elternwerden zu kämpfen haben: Ungewollt kinderlos – Ursachen der Kinderlosigkeit

 

 

Text: Carina Collany

Leave A Response »

Diese Produkte könnten Sie interessieren